Der praktische "Boy" für mein Chaos

13 Jun 2018

Da mich das Chaos mit der Papieraufbewahrung schon immer auf den Nerv ging, Die ganzen Bögen standen im Stehsammler auf der Kommode, Rentenpapier waren in einer Kiste unterm Schreibtisch und wer meinen Blog verfolgt, ich hatte schon mal angefangen Restepapier zu verräumen und in Ordner einzusortieren. Pustekuchen die Ordner habe ich nur in die Hand genommen als mir die Idee kam und als ich sie nun wieder aussortiert hatte. Die Kiste unterm Schreibtisch hatte ich auch selten in der Hand. Sei ehrlich wenn man was macht wer denkt schon an die Restekiste ? 

 

Bei, ich glaube es war ALDI, gab es mal eine Hängemappenkiste die ich mir zugelegt hatte (damals war mein Papiersammlung auch noch nicht so groß. In die Kiste passten nur 20 Mappen und so dachte ich mir ich kaufe mir für jede Farbfamilie eine Kiste. Soweit so gut, das war nun ca. 3 Jahre her und es steht immer noch eine Kiste bei mir, da es keine weiteren Kisten mehr im Angebot kam und bei Amazon sind die Preise so enorm, das ist nicht mehr feierlich. 

 

In den letzten Wochen hatte ich ein Auge auf einen Hängemappenwagen (auch Mappenboy) geworfen. 

Nach langem hin und her habe ich mich jetzt für den Mappenboy von Durable (Amazon) entschieden.

Der ist schnell aufgebaut und sieht optisch top aus gefällt mir super. Eigentlich passen 80 Mappen rein aber bei mir sind im Moment 85 Mappen drin da ich noch die "Auslaufenden Farben" mit drin habe bis ich kein Papier mehr davon habe. 3 Tage hat es nun gedauert, die Mappen zu beschriften, das Papier zu sortieren und auch das Restepapier einzuordnen. 

 

 

 

Ich liebe, vorerst ist es nur mein Gedanke die Zeit wird zeigen ob es praktisch ist, das ganze Papier mit Reste bei einander zu haben. 

 

Ich wünsche dir noch eine schöne Woche 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

© 2014 Shainy Violet